2015

Düsseldorfer Unternehmen gehen mit gedämpft positiver Stimmung ins neue Jahr

Von Christoph Sochart (Text) und Paul Esser (Fotos)

Die Unternehmen in Düsseldorf sind sehr verunsichert. Es fehlt an Orientierung und damit sind die Wachstumsaussichten merklich eingetrübt. Zum einen fehlen klare investitionsfreundliche Weichenstellungen, zum anderen schwächen globale Verunsicherungen wie die Ukraine-Krise und die nachlassende Dynamik der Schwellenländer die wirtschaftliche Dynamik. Daraus resultiert, dass die Aussichten der Unternehmen für das erste Halbjahr 2015 gedämpfter sind. Die Unternehmerschaft Düsseldorf und Umgebung e.V. hat in den vergangenen drei Wochen 550 Mitglieder aus den Wirtschaftsbereichen Industrie, Handel und Dienstleistungen befragt. Seit neun Jahren führen wir als größtes freiwilliges Arbeitgebernetzwerk in Düsseldorf diesen „Düsseldorfer Konjunkturmonitor“ durch. Dies sind die Ergebnisse für 2015:

Die vergangenen drei Monate

Präsentation Konjunkturmonitor 2015

52 Prozent der befragten Unternehmen sagten, der Auftragseingang im vergangenen Jahr zum 3. Quartal sei gleichbleibend schlecht oder schlechter. In der vergangenen Umfrage sagten dies nur 46 Prozent. Immerhin erklärten aber auch 48 Prozent der Unternehmen, der Auftragseingang sei gleichbleibend gut und besser. Analog dazu entwickelte sich der Umsatz im Dezember bei 51 Prozent (2013: 45%) gleichbleibend schlecht oder schlechter. Bei 49 Prozent aber auch gut und besser.

Die Geschäftserwartungen für die kommenden sechs Monate

Für die kommenden Monate zeichnet sich ein deutliches Abflauen des Konjunkturklimas ab. 45 Prozent der befragten Unternehmen sagen, die kommenden sechs Monate würden schlecht bleiben bzw. schlechter werden. Im vergangenen Jahr sagten dies nur 28 Prozent. Ein trauriges Plus von 17 Prozent. 55 Prozent der Unternehmen rechnen aber auch mit einem gleichbleibend guten und sogar besseren Geschäftsergebnis. In der vergangenen Umfrage stellten dies allerdings noch 72 Prozent fest.

Personalentwicklung in den kommenden sechs Monaten

Aufgrund der unsicheren wirtschaftlichen Erwartungen gibt es keine wesentlichen Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt. Im gewerblichen Bereich werden 62 Prozent (2014: 63%) der Unternehmen die Personalstärke halten und weitere 18 Prozent (2014: 20%) werden sie sogar ausbauen. Allerdings planen auch 20 Prozent (2014: 17%) einen Personalabbau. Im angestellten Bereich sieht die Bilanz auf der Haben-Seite etwas reduzierter aus: 77 Prozent der Unternehmen werden ihre Mitarbeiterzahl nicht verändern bzw. erhöhen (2014: 83%). Von Personalabbau sind 23 Prozent der Betriebe betroffen. Im Vergleich zur vergangenen Umfrage ein ungünstiges Plus von 6 Prozent. 

Entwarnung auf dem Ausbildungsmarkt in diesem Jahr!

Bereits im vergangenen Jahr hatten wir im Konjunkturmonitor betont, der Ausbildungsmarkt bleibe auf hohem Niveau stabil. Vor einem Jahr erklärten 86 Prozent der Unternehmen, sie hielten an der Zahl ihrer Ausbildungsplätze fest oder würden sie sogar ausbauen. Nur 14 Prozent planten eine Reduzierung. Schauen wir auf die tatsächlichen Zahlen, gab es 2014 mit 5.034 Ausbildungsverträgen nur einen sehr leichten Rückgang von 0,6 Prozent. Also, auch hier ein exakter Treffer des Konjunkturmonitors. Wiederum konnten 2014 nicht alle Lehrstellen besetzt werden, trotz zahlreicher Anstrengungen der Wirtschaft. Der Handel konnte 2014 mit einem Plus von sieben Prozent besonders viele Ausbildungsverträge abschließen. An den grundsätzlichen guten Ausbildungszahlen wird sich auch in diesem Jahr nicht viel ändern: 2015 werden 85 Prozent der Unternehmen ihre Ausbildungsplätze auf hohem Niveau unverändert lassen bzw. erhöhen. 15 Prozent planen eine Reduzierung. Damit haben wir 2015 voraussichtlich eine Bewerber-Stellen-Relation von 1 zu 1,3.

Sendung "Düsseldorfer Wirtschaft" auf Antenne-Düsseldorf vom 14.01.2015

Teil 1:

Teil 2:

Teil 3:


Download: Konjunkturmonitor 2015 (PDF)
Donwload: Präsentation Konjunkturmonitor 2015 (PDF)

Düsseldorfer Arbeitgeberverbände e.V. / Unternehmerschaft Düsseldorf und Umgebung e.V.
© Copyright 2011 - Alle Rechte vorbehalten.
Impressum I Haftungsausschluss