2012

„Der Kampf um den Nachwuchs hat längst begonnen“

Von Sabine Möller und Paul Esser (Foto)

Die Turbulenzen auf den Finanzmärkten im Jahr 2011 haben den Düsseldorfer Unternehmen nur wenig anhaben können. Dieses erfreuliche Resümee zog Dr. Andreas Bruns (Mitte), Vorsitzender der Unternehmerschaft Düsseldorf und Umgebung e.V. und Standortleiter von Henkel Düsseldorf, anlässlich der Pressekonferenz zum „Konjunkturmonitor 2012“.

Auch wenn 2011 von Hiobsbotschaften geprägt war, sehen die Düsseldorfer Unternehmen dem Geschäftsjahr 2012 positiv entgegen. Sorgen bereitet vielmehr der demografische Wandel. Der hat – in Form des Fachkräftemangels – Einzug in die Unternehmen gehalten. Bei der gleichbleibenden Auftragslage könnte das bald zu einem Problem führen.

Frank Dehorn, Böhler-Uddeholm (links), RA Michael Grütering (rechts)

Jährlich befragt die Unternehmerschaft Düsseldorf und Umgebung e.V. ihre Mitgliedsbetriebe, um deren Rückblick für 2011 und eine Einschätzung für das neue Geschäftsjahr abzubilden. Für den Konjunkturmonitor 2012 standen 1.400 Unternehmen mit 182.000 Beschäftigten aus Industrie, Handel und Dienstleistungen Rede und Antwort. Demnach war die Auftragslage 2011 bei 45 Prozent der befragten Unternehmen im Vergleich zum 3. Quartal 2011 gleichbleibend gut. 2010 waren es zehn Prozent weniger, die das sagten. Dem gegenüber stehen 30 Prozent der befragten Unternehmen, die berichten, der Auftragseingang sei gleichbleibend schlecht oder sogar schlechter als im dritten Quartal.

Foto oben: Frank Dehorn, Böhler-Uddeholm (links), RA Michael Grütering (rechts)

Befragt nach der Umsatzentwicklung von Dezember 2011 zum Vorjahresmonat (Dezember 2010), sagten 47 Prozent der Unternehmen (2010: 31), der Umsatz sei gleichbleibend gut gewesen. Ein Umsatzplus verzeichneten 39 Prozent (2010: 63 Prozent). Allerdings erklärten auch 14 Prozent der Befragten, dass der Umsatz im Dezember schlecht oder schlechter als im Dezember 2010 ausgefallen sei. „Auf den Umsatz bezogen war 2011 ein erfreulicherweise starkes Jahr“, fasst Dr. Andreas Bruns als Vorsitzenden der Unternehmerschaft Düsseldorf und Umgebung e.V. zusammen.

Die kommenden sechs Monate 2012 sehen die Düsseldorfer Unternehmen allerdings pessimistisch: 32 Prozent (2010: 7) der befragten Unternehmen erklärten, dass sie mit gleichbleibend schlechten oder schlechteren Geschäften rechnen. Zwei Drittel erhoffen sich allerdings bessere oder gleichbleibend gute Geschäfte. „Die akute Gefahr einer Rezession ist also nicht gegeben“, schlussfolgert Dr. Andreas Bruns.

Erfreulich sieht es auch bei den Mitarbeiterzahlen der Betriebe im Produktionsbereich aus. Wollten 2011 nur 14 Prozent der Unternehmen neue Mitarbeiter einstellen, planen nun 21 Prozent der Betriebe Neueinstellungen. Gleichbleibende 76 Prozent wollen mit unveränderten Mitarbeiterzahlen weitermachen. Nur drei Prozent (2010: 14) wollen Stellen abbauen. Im angestellten Bereich sind die Zahlen nur geringfügig anders: Bei 71 Prozent (2010: 71) bleibt die Personalstärke unverändert, 25 Prozent (2010: 24) werden neue Mitarbeiter einstellen und nur vier Prozent (2010: 5) rechnen mit einem Personalabbau.

Wie auch 2011 bereitet der Mangel als qualifizierten Nachwuchskräften der Unternehmerschaft Düsseldorf und Umgebung e.V. tiefe Sorgenfalten. „Einige Baubetrieben lehnen Aufträge schon ab, weil ihnen die personellen Kapazitäten fehlen“, sagt RA Michael Grütering, Hauptgeschäftsführer der Unternehmerschaft Düsseldorf und Umgebung e.V. / Düsseldorfer Arbeitsgeberverbände e.V.. Der Kampf um Auszubildende, erklärt er weiter, habe in Düsseldorf schon längst begonnen. Darum setzen die Unternehmen verstärkt auf interne Weiterqualifizierungen und eine Förderung benachteiligter potenzieller Arbeitskräfte. 22 Prozent der im Rahmen des Konjunkturmonitors 2012 befragten Unternehmen wollen in diesem Jahr ihre Ausbildungsaktivitäten erhöhen. Im vergangenen Jahr waren es nur elf Prozent. Um diese Auszubildenden zu rekrutieren, strebt jedes zweite Unternehmen in Düsseldorf eine Bildungspartnerschaft mit einer Schule an. Derzeit bestehen rund 100 solcher Partnerschaften. „Solche Förderungen sind aber auch notwendig, damit wir für die Zukunft richtig aufgestellt sind“, sagt Dr. Andreas Bruns.

 

Download: Konjunkturmonitor 2012 (PDF)
Donwload: PM Pressekonferenz 2012 (PDF)

 

Düsseldorfer Arbeitgeberverbände e.V.
Unternehmerschaft Düsseldorf und Umgebung e.V.

Düsseldorfer Arbeitgeberverbände e.V. / Unternehmerschaft Düsseldorf und Umgebung e.V.
© Copyright 2011 - Alle Rechte vorbehalten.
Impressum I Haftungsausschluss